AMBACHER CONTEMPORARY

MUNICH
Thu-Sat 3-7
| Lothstrasse 78a | 80797 München
T: +49 89 32 55 72 (TAM) | M: +49 170 475 42 40
 
PARIS
2 Square des Combattants
d´Afrique du Nord
92120 Paris-Montrouge
M: (Fr.) +49 151 505 90 206
By appt. only

www.ambacher-contemporary.de
info@ambacher-contemporary.de


 
HOME
ARTISTS
EXHIBITIONS
GALLERY
STOCK
CONTACT
EU DATA
 

RAYK GOETZE

 
"STRIKTE OBSERVANZ"

10. September - 15. Oktober 2011

Eröffnung: Freitag, 09. September, 19.00 Uhr

Opening: friday, september 09, 2011, 7 pm

Die GALERIE LICHTPUNKT - AMBACHER CONTEMPORARY freut sich die dritte Einzelausstellung mit dem Künstler Rayk Goetze aus Leipzig in ihren Räumen zeigen zu können. Der Künstler wird zur Eröffnung anwesend sein.

 

Installationsansicht, Künstleratelier, Baumwollspinnerei, Leipzig im September 2011

 

 

je 60 x 50 cm, 2011, Öl auf Leinwand (Internetqualität/gutes Einzelbild per Mail anfordern)

 

 

"STRIKTE OBSERVANZ" - Rayk Goetze
Der Künstler lebt und arbeitet in Leipzig, studierte bei Prof. Arno Rink (Meisterschüler) 
und Neo Rauch an der HGB Leipzig. Es ist die dritte Einzelausstellung des Künstlers in der Galerie.


#Strikte Observanz# handelt von Malerei.
Am Gegenstand des Portraits werden die Zugriffsmöglichkeiten des Mediums wiederholt getestet. Von zart bis hart. Es ist nicht zu entscheiden, ob der Impuls zum Bild vom Willen zur Malerei ausgeht oder von der Verführung durch das Motiv. Auffällig ist das Insistieren des Blickes, der sich nicht ablenken läßt, sondern das Gesicht oder den Kopf in Besitz zu nehmen sucht. Das Portrait wird mittig ins Format gesetzt, oft angeschnitten und dann wie ein Kampf- oder Tanzplatz betreten. Dazu scheint Rayk Goetze jedes Mittel recht und der Begriff der "Observanz" oder des "Observierens" angemessen zu sein. 

 

Triple, 2 & Tripple 1, 2011, 50 x 60 cm, Öl auf Leinwand

 

Gegenüber den 2009 in der Show "Corpus Delicti" gezeigten Portraits sind die aktuellen Arbeiten verhaltener in ihrer Farbigkeit. Auch scheinen sie dunkler zu sein. Den bezaubernden jungen Damen von damals wie "Kommandantin"(2009) oder "Heilige"(2009) folgen in "Strikte Observanz" stärkere/sprödere wie "Gericault"(2010) und "Jünger"(2011). Der Glanz dringt jetzt aus viel tieferen Schichten, es ist ein gebrochener. Die Wurzeln eines renaissancehaften Portraitverständnisses sind noch spürbar dennoch befinden wir uns unzweifelhaft in einer gefährdeten Gegenwart.

 

Briony, 2011,
24 x 18 cm, Öl auf Lwd.

 
Licht ist eine weitere Prämisse der Malerei von Rayk Goetze. Es gibt fast keine Arbeit vom ihm, in der nicht das Spektrum vom hellsten Ton des Inkarnats zu seiner sattesten Dunkel- heit durchschritten wird. {Das Glanzlicht, der Schimmer im Auge existiert, aber es wird vermieden, wo es geht.} Hier liegt eine weitere wesentliche Motivation dieses Malers begründet. Dies ist ein Feld, in dem das Gebiet der Portraitmalerei sich zwar logisch aufhält, dieses aber weit überschreitet und auf die Malerei von Rayk Goetze jenseits
seiner Portraitmalerei verweist.
 
 

In den Händen: "Wettkampfschwimmerin Ari Boeck", 2010
Horst Ambacher, Strikte Observanz / Open Art 2011 


NEXT
EXHIBITIONS
SHOWS MUNICH

 

 

LA FRATRIE
I used to be a Trader
but i'am ok now

Eröffnung heute, 22.3., 19h
23.3. - 4.5.2019


Illusion brought me
here, love hotel, 2019
Mixed media, sculpture
53 x 38 x 22 cm

 

  


GROUPSHOW

# FAVORITES #
Opening, 10.5.
11.5. - 1.6.2019

Michael Biber, Berlin
Michal Cole, London/Puglia
Stephan Jäschke, Lübeck
Jordy Kerwick, Melbourne/Albi
Christine Liebich, Landshut
Mevlana Lipp, Düsseldorf
Martin Lukác, Prague
Timur Lukas, Munich
Tiziano Martini, Val di Zoldo
Derek Mainella, London
Charley Peters, London
Marco Schmitt, Berlin
Agnieszka Szostek, Berlin
Brach Tiller, Detroit
Theresa Volpp, Berlin

(Preliminary list, 21.3.)

Brach Tiller, 2017
Cigarette Skyline
Acrylic on Canvas
25.4 cm x 30.4 cm






ARMIN MÜHSAM
Present Hypotheses
Opening, 6.6.
7.6. - 20.7.2019


A. Mühsam - M. Gross
SiteParallels, 2018
HAW Contemporary
Kansas City, USA





25.7. - 24.8.2019
BAHAMAS FEELING

 

______________________

 

 

LAST SHOW / PERFORMANCE
PARIS

 

 

SYLVIE ARLAUD
19.10.2018

FAITES L´AMOUR,
PAS LA GUERRE
MAKE LOVE, NOT WAR
MACHT LIEBE,
KEINEN KRIEG


2 Square des Combattants
d´Afrique du Nord,
92120 Paris-Montrouge


Anti-war demonstrations,
April 27, 1968 The largest
demonstration took place in
New York City, where more than
100,000 people marched in four
separate parades into Central Park’s
Sheep Meadow to listen to speeches
by Mrs. Martin Luther King, draft resister Michael Ferber, Dave Dellinger, and Mayor
John V. Lindsay.

 


______________________

 

 

PAST EXHIBITIONS
SHOWS MUNICH

 

 

SIGNS, CREATURES AND FORMS

in the new conceptual
expressive abstraction
by six young artists

ARNO BECK
EMANUEL ECKL
JAN HOLTHOFF
GERGELY KISS
JULIA KLEMM
JANA SCHRÖDER

25.5. - 24.8.2018


SCF Show, summer 2018
Installation view, left to right:
Jana Schröder, Julia Klemm
Arno Beck



 

 

 

WOLFGANG GANTER
Chef-d´ouvre brisé
23.2.-19.5.2018
 

 

Wolfgang Ganter, 2015
Albrecht Dürer,
Porträt von Oswolt Krel
Echtpigmentprint auf Holz
unter gegossenem Kunststoff
Ed. 1/6 + 1 AP, 140 x 100 cm





 



JOHANNES WEISS

Notizen
9.9. - 23.1.2018


Johannes Weiss, 2016
der Blick aus der Ferne
Styropor, Epoxy, Acryl, Gips
160 x 50 x 50 cm

 

 

 

 

LA FRATRIE
Karim & Luc Berchiche
Do i dare disturb the universe
23.6. - 2.9.2017


La Fratrie, 2017
'Ì am here if you need me'
Mixed media
65 x 35 x 20 cm
Courtesy, private
collection Coburg





______________________

 

PAST EXHIBITIONS
SHOWS PARIS

 

WOLFGANG GANTER
Chef-d´oeuvre brisé

29.9. - 30.3.2018


Wolfgang Ganter, 2015
Leonardo da Vinci,
La Joconde
Mixed Media, Echtpigment-
Druck auf Holz, Resine
Ed. 1/6+2 AP, 140 x 100 cm

 

 

 


ARMIN MÜHSAM
Manifested Silences

21.4. - 29.7.2017

Armin Mühsam, 2016
Technocratic Mausoleum
Oil on canvas, 72 x 61 cm

 



PARIS


ART PARIS ART FAIR
Booth D3


30.3. -  2.4.2017

Sylvie Arlaud - Ernesto Cánovas
John Giorno - La Fratrie (Luc and Karim Berchiche) - Tom Hackney
Frank Maier - Armin Mühsam
Tomislav Nikolic - Inge Pries
Daniel Schüßler - Edwart Vignot

 




From left to right:
Maier, Hackney, Arlaud



_________________________




PLATEAU münchen

2016

Fr. 28.10., 18-21h
Sa. 29.10., 11-18h

LIGHTBOX
"I´m so bored with this place"
TIMOTHÉE TALARD

9.9. - 5.11.2016

Timothée Talard, Lightboxes
small, 50 x 100 x 12 cm
big, 150 x 125 x 12 cm



PARIS

OPENING NEW GALLERY SPACE
during Fiac Art Week/Fiac Gallery Night, 20.10.2016
26.10.2016 - 15.04.2017

19, Passage du Ponceau
119, Boulevard de Sébastopol
Marais/Sentier - 75002 Paris

Groupshow, 'Liquidation totale'
Sylvie Arlaud, Sabrina Belouaar, Hugo Bonamin & Samuel Theis, Ernesto Cánovas & Gracjana Rejmer Cánovas, John Giorno, Thomas Draschan, Tom Hackney, La Fratrie (Luc & Karim Berchiche), Frank Maier, Otto Muehl, Armin Mühsam, Tomislav Nikolic, Inge Pries, Daniel Schüßler, Timothée Talard and Edwart Vignot.



Gallery Space until
April 2018
@ Passage
du Ponceau in Paris





YIA ART FAIR

Ernesto Cánovas, Gracjana Rejmer-Cánovas and Tomislav Nikolic
21.-23.10.2016
Le Carreau du Temple - Marais

4, rue Eugène Spuller - 75003 Paris



BERLIN


'Service compris'

A joined exhibition with
Lehr Zeitgenössische Kunst
during Berlin Art Week

Sylvie Arlaud, Ernesto Cánovas,
Thomas Draschan, Tom Hackney,
Jan Holthoff, Birgit Jensen,
Frank Maier, Otto Muehl, Armin
Mühsam, Tomislav Nikolic,
Inge Pries, Daniel Schüßler,
Edwart Vignot, Christopher
Winter, Andreas Zimmermann.
16.09.-29.10.2016
extended until 22.12.2016

AMBACHER CONTEMPORARY &
LEHR ZEITGENÖSSISCHE KUNST

Großbeerenstraße 16 - 10963 Berlin


______________________________
______________________________