AMBACHER CONTEMPORARY

MUNICH
Thu-Sat 3-7
| Lothstrasse 78a | 80797 München
T: +49 89 32 55 72 | M: +49 170 475 42 40
 
PARIS
by appt. only
| 19, Passage du Ponceau
119, Boulevard de Sébastopol
| 75002 Paris
M: (Fr.) +49 151 505 90 206

www.ambacher-contemporary.de
info@ambacher-contemporary.de


 
HOME
ARTISTS
EXHIBITIONS
GALLERY
STOCK
CONTACT
 

EXHIBITION
 

CHRISTIAN JASPER

"Das Recht aufs eigne Bild" - Neue Arbeiten des Künstlers -
mit einer Rauminstallation, Wandskulpturen und Zeichnungen

ERÖFFNUNG: Donnerstag, 12. November, 19h
OPENING: thursday, november 12, 2009, 7 pm                                                                                                        
SHOW: 13. November - 4. Dezember 2009 
 
Die GALERIE LICHTPUNKT - AMBACHER CONTEMPORARY freut sich, die erste
Solo Show des Künstlers Christian Jasper aus München zeigen zu können.
Der Künstler wird zur Eröffnung anwesend sein.


© Galerie Lichtpunkt, Exhibition Christian Jasper, "Das Recht auf eigene Bild"
© Foto/Autor: Christian Jasper, 12.2009

 

Figur Nr. 4 (sakkadisch)", 2009, glasfaserverstärkter Polymergips, Holz,
Dispersionsfarbe, Plastilin, Draht und Acryllack
H: 66,5; B: 64,5; T: 34,0 cm 



Das Recht aufs eigene Bild
und das Interesse der Kunst


Jeder mensch hat das ausschließliche Recht, über die Verbreitung und öffentliche Schaustellung seines Bildnisses zu entscheiden.

Diese gängige Definition bildet die Grundlage für die juristische Figur des Rechts am eigenen Bild.
Erklärtes Ziel dieser Figur ist es einen speziellen Ausschnitt des vom Bundes-
verfassungsgericht im Grundgesetz verorteten allgemeinen Persönlichkeitsrechts für die alltägliche Rechts- und Kunstpraxis anwendbar zu machen.

Das Recht aufs eigene Bild ist in der täglichen Kunstpraxis folglich präsenter als dies vielen Kunstliebhabern bewusst sein mag. Wann immer ein Foto für Zwecke der Kunst angefertigt wird, wann immer ein Gemälde prägende Merkmale des Abgebildenden "erkennen lässt" - und sei es auch nur für den Kreis der Familienangehörigen - verlangt das Gesetz grundsätzlich die Einwilligung des Abgebildeten. Gerade der Umstand, dass die "Erkennbarkeit" für einen kleinen Kreis von Dritten bereits ausreichend ist, hat oftmals höchst fragwürdige Ergebnissezur Konsequenz, die der Bildveröffentlichung und damit der Kunstfreiheit ein enges Korsett aufzwingen können.

Ein Tatoo - und sei es auch noch so unscheinbar - reichtfür eine Erkennbarkeit vollkommen aus.
Aber auch ein regelmäßig getragenes Accessoire kann für Familie oder Freunde ein prägendes Merkmal sein, ohne dass es auf die Erkennbarkeit von Gesichtszügen oder körperlicher Merkmale ankommt
.





"Das recht aufs eigene Bild II", 2009, Foto/Autor © Christian Jasper 11.2009


"Das Recht aufs eigene Bild II", 2009, Glasfaserverstärkter Polymergips, Holz, Dispersionsfarbe, Plastilin, Sperrholz, Polyesterspachtel und Schultafellack,
Kopf: H: 26 cm, B: 19,5 cm, T: 17 cm; Pyramidenstumpf: H: 68 cm, B: 68 cm, 26 cm
© Foto/Autor: Christian Jasper, 12.2009

 

 

 

Zeichnungen u.a. mit Kugelschreiber


 


Vita
1996-1998 Aufbaustudium „Bildnerisches Gestalten und Therapie“ an der Akademie
der Bildenden Künste München
1995 Gasttrimester an der Ar.co., Centro de Arte e Comunicação Visual, Lissabon
1995 Akademiebrief
1989-1996 Studium der Freien Kunst an der Staatlichen Kunstakademie Münster
1967 in Dortmund geboren
 
Ausstellungen (Auswahl)
2009 „Das Recht aufs eigene Bild“, Galerie Lichtpunkt, München (Einzelausstellung)
„Offen 2009 und Gäste“, Städtisches Atelierhaus Baumstraße, München
„Do the right thing“, Künstlerhaus eins eins, Hamburg (Einzelausstellung)
„Lebensräume“, Tanzschule, München (mit Johanne Meß)

2008 „Out there somewhere in the middle of nowhere“,
Galerie der Künstler, BBK, München
„Figur.Raum.Dinge.Wesen.“, Galerie da entlang, Dortmund
„ganz im Ernst: endlich menschlich“, montanaberlin, Berlin
„Breaking the Fourth Wall“, Ter Caemer-Meert Contemporary, Kortrijk, Belgien (Einzelausstellung)
„Intelligent Design“, Galerie Naumann, Stuttgart

2007 „Selbst und andere Zwischenfälle“, Dortmunder Kunstverein, Dortmund und
mini salon, München (Einzelausstellung/Katalog)
2005 „Speech“, Atelier Birkerstraße 7, München
2003 „Fresno“, Offene Ateliers mit Gästen, Atelier-
und Ausstellungshaus Fresnostraße 8, Münster, zu Gast bei Uwe Ehrngruber
2002 „:“, Aktionsforum Praterinsel, München (Einzelausstellung)
2001 „u.a. ... Sommerloch“, Galerie Schneiderei, Köln (Einzelausstellung)
„Junge Künstler sind Westfalen“, in Zusammenarbeit mit Galerie Ü, Münster
2000 „Lustrum l“, Städtische Galerie Emsdetten, Emsdetten (Katalog)
1999 „ECHO of my mind“, Gasteig, München (Katalog)
1998 „Flugzeug“, Galerie Stefan Rasche, Münster (Einzelausstellung)
 
Förderungen
2008-2010 Atelierförderung des Kulturfonds Bayern
2007 Katalogförderung der Gesellschaft zur Förderung der westfälischen Kulturarbeit für den Ausstellungskatalog, „Selbst und andere Zwischenfälle“
2001 Projektförderung der Gesellschaft zur Förderung der westfälischen Kulturarbeit für das Video „Sommerloch“

 

Opening, 12.11.2009


CURRENT EXHIBITION PARIS

'Chef-d´oeuvre brisé'

WOLFGANG GANTER

29.9. - 9.12.2017

 


Leonardo da Vinci,
La Joconde
, 2015
Technique mixte
Impression à base de
pigments véritables
sur bois, sous couche
de résine transparente
Ed. 1/6+2 AP,
140 x 100 cm

ARTFACTS RECOMMENDS
WOLFGANG GANTER

artfacts.net
27.9.2017

Frontpage artfacts


Wolfgan Ganter, studio view
Uferhallen, Berlin 2016






MUNICH


CURRENT EXHIBITION

OPEN ART 2017

'Notizen'
JOHANNES WEISS

9.9. - 23.12.2017


Johannes Weiss, 2016
der Blick aus der Ferne
Styropor, Epoxy, Acryl, Gips
mit Sockel: 160 x 50 x 50 cm

 

 



 

MUNICH


LAST
EXHIBITION

'Do i dare disturb the universe'
LA FRATRIE
Karim & Luc Berchiche
23.6. - 2.9.2017


La Fratrie, 2017
'Ì am here if you need me'
Mixed media
65 x 35 x 20 cm
Courtesy, private
collection Coburg







PARIS

LAST EXHIBITION

'Manifested Silences'
ARMIN MÜHSAM
21.4. - 29.7.2017

Armin Mühsam, 2016
Technocratic Mausoleum
Oil on canvas, 72 x 61 cm

 



PARIS


ART PARIS ART FAIR
Booth D3


30.3. -  2.4.2017

Sylvie Arlaud - Ernesto Cánovas
John Giorno - La Fratrie (Luc and Karim Berchiche) - Tom Hackney
Frank Maier - Armin Mühsam
Tomislav Nikolic - Inge Pries
Daniel Schüßler - Edwart Vignot

 





_________________________




PLATEAU münchen

2016

Fr. 28.10., 18-21h
Sa. 29.10., 11-18h

LIGHTBOX
"I´m so bored with this place"
TIMOTHÉE TALARD

9.9. - 5.11.2016

Timothée Talard, Lightboxes
small, 50 x 100 x 12 cm
big, 150 x 125 x 12 cm



PARIS

OPENING NEW GALLERY SPACE

during Fiac Art Week/Fiac Gallery Night, 20.10.2016

19, Passage du Ponceau
119, Boulevard de Sébastopol
Marais/Sentier - 75002 Paris

Groupshow, 'Liquidation totale'
Sylvie Arlaud, Sabrina Belouaar, Hugo Bonamin & Samuel Theis, Ernesto Cánovas & Gracjana Rejmer Cánovas, John Giorno, Thomas Draschan, Tom Hackney, La Fratrie (Luc & Karim Berchiche), Frank Maier, Otto Muehl, Armin Mühsam, Tomislav Nikolic, Inge Pries, Daniel Schüßler, Timothée Talard and Edwart Vignot.

26.10.2016 - 15.04.2017
by appointment only

 


YIA ART FAIR

Ernesto Cánovas, Gracjana Rejmer-Cánovas and Tomislav Nikolic
21.-23.10.2016
Le Carreau du Temple - Marais

4, rue Eugène Spuller - 75003 Paris



BERLIN


'Service compris'

A joined exhibition with
Lehr Zeitgenössische Kunst
during Berlin Art Week

Sylvie Arlaud, Ernesto Cánovas,
Thomas Draschan, Tom Hackney,
Jan Holthoff, Birgit Jensen,
Frank Maier, Otto Muehl, Armin
Mühsam, Tomislav Nikolic,
Inge Pries, Daniel Schüßler,
Edwart Vignot, Christopher
Winter, Andreas Zimmermann.
16.09.-29.10.2016
extended until 22.12.2016

AMBACHER CONTEMPORARY &
LEHR ZEITGENÖSSISCHE KUNST

Großbeerenstraße 16 - 10963 Berlin


______________________________
______________________________